Qualifizierung zum Sustainability Coach

Berater/in
Mirja Anderl, Britta Hildebrandt, Matthias Bongartz, Jochen Bohle, Robert Hippin
Termine
Auf Anfrage
Ort
Heidelberg
Kosten
€ 4500,– (netto; Paketpreis) zzgl. Reisekosten und MWST

Unser neues Angebot „Qualifizierung zum Sustainability Coach“ zielt darauf ab, Fach- und Führungskräften sowie BeraterInnen, Coaches und Innovationstreibern das erforderliche Wissen und die notwendigen Werkzeuge zu vermitteln, um nachhaltige Veränderungen in Organisationen effektiv voranzutreiben.

Die Fortbildung integriert die Wissensfelder Nachhaltigkeit und Change Management. Dieser Ansatz ist ungewöhnlich und neu. In der Regel wird entweder das eine, Wissen zum Thema Nachhaltigkeit, insbesondere mit Blick auf die Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten, vermittelt, oder das andere, also die Fähigkeit, dieses Wissen in Veränderungsprozesse innerhalb von Organisationen einfließen zu lassen.

Wir haben den Anspruch, diese beiden Wissensfelder integriert zu vermitteln, aus unserer Erfahrung heraus, dass sie sich in der Beratungsrealität nicht voneinander trennen lassen und daher sowohl für Nachhaltigkeitsexperten als auch Prozessbegleiter wichtige Voraussetzung sind, um nachhaltige Veränderungen überhaupt erst möglich zu machen.

Zielgruppe:

  • Verantwortliche für das Thema Nachhaltigkeit in Unternehmen oder Organisationen, auch Gründer/-innen
  • Personen, die grundlegendes Wissen zur erfolgreichen Sustainability Transformation erwerben oder aktualisieren möchten
  • Entscheidungsträger/-innen, Führungspersonen, strategische Planer/-innen, Umsetzer/-innen und Transformations-Verantwortliche
  • Coaches und Weiterbildungsinteressierte, die Sustainability & Transformation als Berufsperspektive für sich identifiziert haben

Rahmenbedingunen

  • Austausch und Vernetzung: Förderung von intensivem Austausch und Vernetzung sowohl innerhalb der Teilnehmergruppe als auch mit externen Experten und führenden Unternehmen und Vorreitern im Bereich Nachhaltigkeit.
  • Praxisprojekte: Supervision von individuell ausgewählten Praxisprojekten, die während der Fortbildung entwickelt und umgesetzt werden, um das Gelernte direkt anzuwenden.
  • Interaktive Lernformate: Einsatz von interaktiven Lernmethoden wie Workshops, Gruppendiskussionen und Fallstudienanalysen, um ein tiefgreifendes Verständnis der Inhalte zu gewährleisten.
  • Gast-Impulse: Integration von Gastvorträgen durch Fachexperten aus unterschiedlichen Bereichen der Nachhaltigkeit, um vielfältige Perspektiven und innovative Ansätze zu vermitteln.
  • Zertifizierung: Abschluss der Fortbildung mit einer Zertifizierung, die die neu erworbenen Kompetenzen und das Engagement für Nachhaltigkeit bestätigt.
  • Follow-up und Alumni-Netzwerk: Etablierung eines Follow-up-Programms und eines Alumni-Netzwerks zur weiteren Unterstützung und Zusammenarbeit nach Abschluss der Qualifizierung.

Überblick über die Bausteine:

Baustein 1: Ökosystem Wirtschaft – Grundlagen der Nachhaltigkeit
Zeitraum: 27./28. Februar 2025
Inhalte:

  • Einführung in die Grundprinzipien der Nachhaltigkeit
  • Verständnis ökologischer, sozialer und ökonomischer Nachhaltigkeit
  • Anwendung von Konzepten wie Cradle to Cradle und dem SDG-Kompass
  • Sensibilisierung von Organisationen für Nachhaltigkeit: Pflicht und Kür
  • Die Wechselwirkung zwischen Nachhaltigkeit und Business
  • Effektives Arbeiten mit den Sustainable Development Goals (SDGs)

Baustein 2: Change Catalyst – Werkzeuge für die praktische Umsetzung
Zeitraum: 27./28. März 2025
Inhalte:

  • Umsetzung von Nachhaltigkeit in Organisations- und  Unternehmenskontexte.
  • Vom „Müssen“ zu „Wollen“ gelangt und erhalten Argumente für den Umgang mit Skeptikern.
  • Es werden Methoden wie die Wesentlichkeitsanalyse vorgestellt, um Prioritäten in der Nachhaltigkeitsstrategie zu setzen und „Low Hanging Fruits“ – schnell umsetzbare Maßnahmen mit großer Wirkung – zu identifizieren. 
  • Wir zeigen auf, wie Widerstände überwunden und mit Konflikten umgegangen werden…  und eine Motivation zur Nachhaltigkeit aufgebaut werden kann.
  • Es wird auch auf die „Green Hacks“ eingegangen, praktische Tipps, die Teams und Organisationen sofort umsetzen können, um ihre ökologische Fußspur zu reduzieren.

Baustein 3: Von Theorie zur Praxis – Lernreise und Vernetzung
Zeitraum: 8./9. Mai 2025
Inhalte:

  • Dieser Baustein umfasst eine Lernreise zu Unternehmen, die führend in der Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien sind. Die Teilnehmer erleben, wie „Change Designs“ für einen ökologischen Kompass in der Praxis aussehen und wie sie regenerative Ausrichtungen in ihren eigenen Organisationen fördern können.
  • Ziel ist es, durch direkten Austausch und Vernetzung Inspiration und Motivation für eigene Projekte zu sammeln.

Baustein 4: Strategisches Nachhaltigkeitsmanagement
Zeitraum: 26. /27. Juni 2025
Inhalte:

  • Vision und Stakeholder-Management: Unternehmen setzen eine klare Nachhaltigkeitsvision um, die eng mit ihren Geschäftszielen verbunden ist. Dies erfordert die aktive Einbeziehung aller relevanten Stakeholder, um Transparenz und Kooperation zu fördern und gemeinsame Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.
  • Leistungsmessung und Reporting: Entwicklung von Kennzahlen und Indikatoren zur Messung der Nachhaltigkeitsleistung. Dies beinhaltet die regelmäßige Überwachung und Berichterstattung über Fortschritte in Bezug auf die gesetzten Nachhaltigkeitsziele.
  • Nachhaltige Innovation: Förderung von Innovationen, die zu nachhaltigeren Produkten, Dienstleistungen und Prozessen führen. Dies kann durch die Nutzung von Technologien zur Reduzierung von Umweltauswirkungen oder durch die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, die auf Prinzipien der Kreislaufwirtschaft basieren, erfolgen.
  • Kultur und Führung: Aufbau einer Unternehmenskultur, die Nachhaltigkeit unterstützt, und Entwicklung von Führungskräften, die in der Lage sind, nachhaltige Praktiken voranzutreiben und zu fördern.

Baustein 5: Nachhaltige Zukunft gestalten – Verstetigung des Erreichten
Zeitraum: 24./25. Juli 2025
Inhalte:

  • Der abschließende Baustein fokussiert auf die Reflexion und Weiterentwicklung der erlernten Fähigkeiten.
  • Teilnehmer ziehen Bilanz und planen, wie sie die erworbenen Kenntnisse und Netzwerke nutzen können, um nachhaltige Veränderungen in ihren Organisationen und darüber hinaus voranzutreiben.
  • Der Kurs endet mit einer Zertifikatsübergabe und einem gemeinsamen Ausblick in zukünftige, nachhaltige Arbeitswelten.

Die Bausteine finden immer Donnerstag 10:00 Uhr – 19:00 Uhr und Freitag 09:00 – 16:00 Uhr in Heidelberg statt.
Die Kosten für die gesamte Qualifizierung belaufen sich auf 4500,-€ netto zzgl. MWST und Reisekosten.

Bei Interesse gerne Kontakt über info@maiconsulting.de aufnehmen oder direkt über das Anmeldeformular unten.

Qualifizierung Sustainability Coach

Neu in der MAIAKADEMIE

Bei Interesse einfach melden!

Mirja Anderl

Mirja Anderl

Ausbildung und Berufserfahrung

Vom Ich zum Wir führen, Sicherheit in der Unsicherheit geben - Intervention zum Wohl der Organisation.
Britta Hildebrandt

Britta Hildebrandt

Ausbildung und Berufserfahrung

Empathie und Klarheit in der Organisationsentwicklung gepaart mit über 20jähriger Erfahrung als Trainerin und Beraterin.
Matthias Bongartz

Matthias Bongartz

Ausbildung und Berufserfahrung

Experte für Gruppendynamik mit der Fähigkeit zum Zuhören kombiniert mit hartnäckiger Geduld.
Jochen Bohle

Jochen Bohle

Ausbildung und Berufserfahrung

Ich habe ein tiefes Verständnis für digitale Transformation und coachende Führung.
Robert Hippin

Robert Hippin

Ausbildung und Berufserfahrung

Experte in Organisationsentwicklung - in der Lage, Komplexität schnell und analytisch zu durchdringen.